Swiss Rock Produkte

FONDSLEITUNG

Die Swiss Rock Asset Management AG ist eine Fondsleitungsgesellschaft für Anlagefonds nach Schweizer Recht, von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA bewilligt und reguliert.

Die Swiss Rock ermöglicht institutionellen Anlegern, Finanzinstituten und Versicherungs- und Verwaltungsgesellschaften die Errichtung, Lancierung und Verwaltung von Anlagefonds in der Schweiz, in Luxemburg und Irland. Das Dienstleistungsangebot umfasst im Weiteren die Koordination zwischen Depotbank und Asset Management, die Fondsleitungsfunktion, die Vertretung ausländischer Fonds und die Administration von Kollektivanlagen. Die Swiss Rock Asset Management AG zeichnet sich aus durch ihre komplette Unabhängigkeit von Finanzinstituten und ist darauf spezialisiert, für Ihre Kunden die jeweils geeignetsten Partner zu finden und zu verpflichten.

  • Fondsgründungen
  • Vertreter von eigenen und fremden ausländischen Anlagefonds
  • Vertrieb von eigenen und fremden in- und ausländischen Anlagefonds
  • Investmentabrechnung und Wertpapierverwaltung
  • Fondsbuchhaltung und -administration
  • Prüfung der Einhaltung von Anlagerichtlinien (Compliance)
  • Erstellung von Rechtsprospekten, Jahres- und Halbjahresberichten der CH-Fonds
  • Ansprechpartner gegenüber den Behörden

Fondsstrukturen mit Domizil Schweiz:

  • Anlagefonds nach Schweizer Recht (Kategorie Effektenfonds, übrige Fonds für traditionelle Anlagen und übrige Fonds für alternative Anlagen) in Form von vertraglichen Anlagefonds oder einer SICAV
  • Anlagestiftungen

Fondsstrukturen mit Domizil Luxemburg:

  • Umbrella Fonds in Form einer SICAV
  • Fonds in Form eines Fonds Commun de Placement (FCP)
  • Berechnung des Netto-Inventarwertes (Net asset value/NAV), welcher an jedem Bankwerktag nach dem Prinzip des Forward-Pricing berechnet wird.
  • Fondsbuchhaltung mit täglicher Verbuchung der Portfolio-Transaktionen, der Berechnung und Verbuchung der Verwaltungs-, Performance- und sonstiger Gebühren sowie der Führung der Fondsstatistik (SNB, SWX).
  • Compliance: tägliche Überwachung der im Fondsreglement erfassten Anlagerichtlinien sowie die Überprüfung des NAV.
  • Behörden: Registrierung von in- und ausländischen Fonds bei der FINMA sowie Meldung über die Einhaltung der Anlagerichtlinien.
  • Abwicklung: Der Transfer Agent (TA) nimmt alle Orders entgegen und teilt sie den entsprechenden Fonds zu, er verbucht die Geldein- und -ausgänge und sendet die Ausführungsbestätigungen. Falls vom Kunden gewünscht, nimmt der TA die Instruktionen für die Auslieferung von Anteilsscheinen vor. Der TA führt das Anteils- bzw. Aktienregister auf täglicher Basis, worin alle Namenaktionäre eingetragen werden.
  • Reporting: Erstellen der Jahres- und Halbjahresberichte nach den Bedürfnissen der Kunden sowie der Factsheets, welche monatlich die wichtigsten Informationen zu den Fonds zusammenfassen wie Preise, Volumen, Sektor-Aufteilung und Performance. Der Quartalsreport gibt Auskunft über die Situation der Märkte und deren Entwicklung.