BLOG

Schweizer Nebenwerte

Grosse Performanceunterschiede im Aktienmarkt Schweiz

Je nach Kapitalsierungssegment sind Performanceabweichungen untypisch gross

Das abgelaufene Quartal war für Aktienanleger, die schwergewichtig in Schweizer Titel engagiert sind, ein sehr gutes Quartal. Der Blue-Chip-Index SMI hat seit Jahresende 2018 mehr als 13% zugelegt, die 80 mittelkapitalisierten Werte, repräsentiert durch den SPI Mid Cap Index, realisierten mit mehr als 13% fast die gleiche Performance. Weit abgeschlagen stehen die kleinkapitalisierten Unternehmen, die im Index SPI Small zusammengefasst werden: Die 113 Nebenwerte haben seit dem 31. Dezember des vergangenen Jahres auf aggregierter Basis (inkl. Dividende) nur gerade 3.87% zulegen können: eine Performance-Differenz von fast 10%. Seit Januar 2018, dem Höchststand des SPI Small Cap Index sieht die Bilanz noch düsterer aus. Die kleinkapitalisierten Werte verlieren 16.5%, die mittelkapitalisierten Werte verlieren 6.4% und die grosskapitalisierten Werte gewinnen 6.28%. Eine Performance-Differenz von gross zu klein von mehr als 20%.

Die Schweizer Nebenwerte, zusammengefasst im SPIex Index, haben seit anfangs Juli 2013 bis Ende Juli 2018 eine einmalige Periode der Outperformance erlebt. Relativ zum SMI, resultierte eine Mehrperformance von fast 70% oder annualisiert 9%. Dass hier eine Korrekturphase eintritt, erstaunt nicht wirklich.

Anders verhält es sich aber bei der relativen Performance der mittel- («SMCI») und den kleinkapitalisierten Werten («SPI19»). Diese verhalten sich über längere Perioden sehr ähnlich, wobei langfristig die kleinkapitalisierten Werte eine geringfügig bessere Performance aufweisen. Ein Umstand, welcher seit der letzten Finanzkrise so nicht mehr stimmt.

SPI Small und SPI Mid im Vergleich

Seit April 2017 erleben die kleinkapitalisierten Werte hingegen eine Minderperformance, welche kumulativ mehr als 17% erreicht hat und in diesem Ausmass seit Ende der 90er Jahre nie mehr eingetreten ist.

Die folgende Graphik zeigt die Minderperformance der kleinkapitalisierten Werte («SPI19») relativ zu den mittelkapitalisierten in Form einer «Draw-Down-Graphik», d.h. einer Darstellung der Minderperformance von einem vorhergehenden Höchststand.

Die kleinkapitalisierten Titel des SPI haben viele der negativen Ereignisse im laufenden Jahr vorweggenommen. Wir gehen davon aus, dass die materielle Lage besser ist, als die eingepreiste schlechte Stimmung. Die Performancedifferenzen in den Kapitalisierungssegmenten sollten sich wieder verengen.

Neuer Kommentar

Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.

0 Kommentare

Benachrichtigung

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln

Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.