Berg Startseite

BLOG

Aktien Europa mit deutlichem Aufholpotential

Attraktive Bewertung Aktien Europa

Die unterschiedliche Wirtschaftsentwicklung zwischen den USA und Europa seit der Finanzkrise hat auch auf den beiden Aktienmärkten deutliche Spuren hinterlassen. So sind die europäischen Aktien im Vergleich zu den amerikanischen Aktien so billig wie sie es seit den letzten 20 Jahren nicht mehr waren. Betrachtet  man das Preis / Buchwert Verhältnis (ein typisches Kriterium für die Werthaltigkeit einer Unternehmung), so stellt man fest, dass Europas Bewertung (rote Linie) deutlich mehr als eine Standardabweichung (unterste blau gestrichelte Linie) unter dem langjährigen Durchschnittswert (mittlere blaue Linie) liegt.

Allerdings hat das Preis/Buchwert Verhältnis seit der Finanzkrise an Bedeutung eingebüsst, als die Investoren realisierten, dass der Buchwert für viele Firmen aus dem Finanzsektor einer Überprüfung nicht standgehalten hat. Daher verwenden wir bei Swiss Rock lieber das Verhältnis von Unternehmenswert (Marktwert der Fima und Schulden) zum Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT), um die Werthaltigkeit einer Firma zu beurteilen. Auch dieses Verhältnis zeigt im langfristigen Vergleich einen deutlichen Bewertungsvorteil zugunsten Europas.

Diese kurze Analyse zeigt, dass in Europa seit Januar 2016 die Kurse im Vergleich zu den Gewinnen deutlich weniger stark gestiegen sind als in den USA. Anders formuliert: Europa hat deutliches Aufholpotential.


EU Trilemma

In der neuesten Finanz und Wirtschaft (11.1.17) nimmt Werner Sinn, vormaliger Präsident des Ifo-Institutes in München, pointiert Stellung. Die EU sei in einer existentiellen Krise.

Er verortet ein Trilemma europäischer Ziele. Eines der drei Ziele in Europa -  Sozialstaatlichkeit, Personenfreizügigkeit oder die vollständige Integration der EU-Migranten in das Sozialsystem des Gastlands - müsse weichen.

EU Trilemma

Gefiltert nach Tag europa Filter zurücksetzen